Wandertag der 3. und 4. Klasse bei herrlichem Sommerwetter!

Wohin fließt eigentlich unser Abwasser? Diese Frage führte die 4. Klasse am 20. 7. 16 nach Mostviel zur Kläranlage. Dort durften die Schüler die Anlage vom Rechen bis zu den Schlammbecken besichtigen. Überrascht waren die Kinder, dass die ganze Anlage nur von zwei Personen geleitet wird und alles automatisch funktioniert. Das klare Wasser am Zufluss zur Trubach überzeugte dann gänzlich von der Notwendigkeit der Kläranlage. Anschließend wollten sich die Schüler bei 30 Grad Wärme und herrlichem Sonnenschein am Wassertretbecken abkühlen. Die Kinder aus Obertrubach kennen ein Wassertretbecken und im Unterricht wurde das Verhalten in diese Einrichtung besprochen. Begeistert zogen sich alle die Schuhe aus und stapften im Kreis durch das Wasser. Natürlich war es laut, aber alle Kinder verhielten sich anständig. Herr Neuner hatte auch die 4 anwesenden Gäste vorausschauend gefragt, ob wir stören würden, was diese verneinten. Plötzlich tauchte eine Dame auf, die Blumen abschnitt. Ihr waren die Kinder zu laut und sie wollte uns wegschicken. Als ich sie ansprach, dass wir hier Gäste seien und hier nirgends ein Hinweis stehe, dass die Anlage für Kinder nicht erlaubt wären und sie mit ihrer Aufforderung den Kindern den Wandertag vermiesen würde, wurde die Dame ausfällig, beschimpfte mich und machte eine eindeutige beleidigende Handbewegung. Die Kinder waren fassungslos und mucksmäuschenstill. Ich glaube nicht, dass es im Sinne der Gemeinde Egloffstein ist, wenn hier große und kleine Gäste vertrieben und beleidigt werden. Aber wir ließen uns den Tag nicht ganz verderben und so stärkte sich jeder mit einem leckeren Eis. Es blieb noch etwas Zeit, um auf dem Spielplatz in Egloffstein zu toben, ehe es zurück nach Bärnfels ging.



Hier einige Impressionen vom Tretbecken: