Waldzusammenhänge

Die dritte Klasse der VS Obertrubach begab sich bei herrlichem, aber frischem Herbstwetter zu einer Erkundung in den nahegelegenen Wald. "Bewaffnet" mit Lupen, Bechergläsern, Sieben und Pinzetten rückte man den kleinen Bodenbewohnern näher: Tausendfüßler, Asseln, Ameisen, Springschwänze und Regenwürmer gehörten zu den ersten Funden.
Eine "Schatzsammlung" von Rindenstücken, Bucheckern, Zapfen, Moosen und weiteren typischen Waldgegenständen wurde in Form eines Mandalas auf den Waldboden gelegt.
Was bin ich? Ein lustiges Ratespiel, bei dem jedes Kind einen ihm unbekannten Tiernamen auf den Rücken geklebt bekam, folgte.
Am Schluss bekam man einen Einblick in die Zusammenhänge und das biologische Gleichgewicht im Wald, als man mit einem Seil die Verbindungen der einzelnen Lebewesen im Wald optisch darstellte!
Jeder braucht und lebt vom anderen... und wehe, es fällt mal jemand aus! Dann wird das ökologische Gleichgewicht empfindlich gestört!