Lernort Natur

Am Freitag, den 29. 6, 2012, führte Jäger Konrad Nebel die 3. und 4. Klasse durch Wald und Flur bei Haidhof. Unterstützt wurde er dabei von Jörg, einem Deutsch- Drahthaar und Gabi, einer Deutsch- Langhaardame. Der Weg führte zu einem Gebüsch, wo Präparate von Feldhasen und Kaninchen auf die Kinder warteten. An einem Holzstoß entdeckten die Schüler dann Marder und Co. In der Pause zeigten die beiden Hunde ihr Können. Gehorsam blieb Gabi bei dem Befehl „ Down“ liegen und rührte sich selbst dann nicht, als einige Kinder über sie hinwegstiegen. Im Wald bestaunten die Kinder ein Wildschweinfell. Toni durfte es sich umhängen und sah damit echt gruselig aus. Auch über das Verhalten der Rehe und der einheimischen Greifvögel erfuhren die Kinder viel Wissenswertes. Zum Schluss durften sie in einem Quizz ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Die beiden tüchtigen Sieger, Yasmin und Niklas, dürfen sich bei einer Feierstunde im Landratsamt in Forchheim einen kleinen Preis abholen.

toni