Die „Schwester Alexia“ geht von Bord….

„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest!“ (Albert Einstein)
Genau 40 Jahre lang wirkte Schwester Alexia Hoderlein bei uns an der Grundschule Obertrubach als Religionslehrerin in allen Jahrgangsstufen. Das sind annähernd zwei Generationen!!
Ihr Name stand in dieser Zeit stellvertretend für solche Begriffe wie:
Zuverlässigkeit

Konstanz in all den Auf- und Abs des täglichen Lebens

Hilfsbereitschaft

Kollegialität
Offenheit und Zivilcourage

Aber auch für : Energie, Weitblick, Augenmaß, Ehrlichkeit
Und ein ehemaliger Schüler hat beim Gespräch über ihren Abschied sogar von einer gewissen „Herzlichkeit mit Biss!“ gesprochen.

Für uns im Kollegium war dies allerdings viel zu früh. Sie wird uns im Hause sehr fehlen!Weinen
Denn Marie-Luise Kaschnitz sagte: „solange ich denken kann, gingen Uhren immer zu schnell!“
In einer kleinen Feierstunde verabschiedeten sie die Kinder der Klassen 1-4 mit einem kleinen Programm und packten ihr Blumen und kleine Geschenke in einen extra Rucksack.
Ehemalige pädagogische Weggefährten, der Elternbeirat, Förderverein, sogar Herr Pfarrer Werner Wolf kamen zu diesem Ereignis in die Aula der Grundschule.