Sicherheit geht vor:

Gleich in den ersten Tagen wurden unsere neuen Schüler auf mögliche Gefahren auf dem Schulweg hingewiesen.
So erfuhren die Erstklässler aus dem Mund des erfahrenen Verkehrserziehers der PI Ebermannstadt Herrn Götz, wie das Verhalten vor und vor allem im Bus auszusehen hat. Dabei wurde auch der sog. tote Winkel eindrücklich vor Augen geführt. Das Sichtbarbleiben war ein weiteres zentrales Thema der ersten Tage. So verteilte der ADAC wieder seine Warnwesten, die von der Sparkasse Obertrubach noch mit leuchtenden Schirmmützen unterstützt werden. Gerade in der nun dunkler werdenden Jahreszeit sendet diese Kleidung doch leuchtende Signale an alle Autofahrer. Nebenbei muss erwähnt werden, dass auch unsere Schülerlotsen und Schulweghelfer durch winterliche Leuchtjacken neu ausgestattet wurden.