Zeitreisende

Auf eine Zeitreise begaben sich am Freitag, den 11. 06.2010 die Schüler der 3. und 4. Klasse. Dazu fuhren die Schüler nach Forchheim ins Pfalzmuseum. Hier wurden sie dann von ihren „Reisebegleitern“ in die Vergangenheit in Empfang genommen. Die 3. Klasse machte sich mit Hilfe eines Seils daran Schritt für Schritt in der Zeit zurückzureisen. Erste Station war der eigene Geburtstag, dann ging es über Michael Jackson , Napoleon, Kolumbus, Cäsar, den Schmied vom Walberla, die Bäuerin der Jungsteinzeit zu den Jäger und Sammlern der Steinzeit. So konnten sich die Schüler den riesigen Zeitraum besser vorstellen. Anschließend gab es eine kurze Einweisung über das Leben in der Steinzeit. Die Schüler sollten sich auch eine eigene Sprache ausdenken und immer wieder versuchen zu sprechen. Das war gar nicht so einfach. „ Ich habe Hur, mach Feu- Feu und hole Wa- Wa!“ Nun durften die Schüler im Wassergraben der Pfalz bei herrlichem Sonnenschein noch Techniken der Steinzeit ausprobieren. Das Feuermachen stellte sich als schweißtreibende Arbeit heraus. Beim Weitwurf mit dem Speer bewiesen einige erhebliches Geschick. 

   



Die 4. Klasse hingegen begab sich zurück in die Zeit der alten Kelten. Wie man sich Schmuck fertigt, die Haare kriegerisch stylt oder sich furchterregend schminkt, wurde den Kindern hier gezeigt. Aber auch der damalige Alltag kam nicht zu kurz: Wie waren die Damen und Herren gekleidet und wie färbte man damals seinen Stoff ein? Die Kinder der Abschlussklasse wissen es nun!

Und ganz nebenbei erfuhren sie auch noch das Geheimrezept eines Zaubertrankes! Ein gegossenes Andenken durfte am Schluss mit nach  Hause genommen werden. 
                                             

Zurück in der Gegenwart reichte die Zeit noch für ein leckeres Eis aus, ehe sich beide Klassen wieder auf den Heimweg machten.