Lernort Natur

Am 18. 06. 10 vertauschten die 3. und 4. Klasse ihre Klassenzimmer mit dem „ Lernort Natur“. Zu dieser Veranstaltung hatte das Amt für Landwirtschaft und Forsten viele Klassen des Landkreises Forchheim eingeladen. Herr Ludwig und  Herr Stilper begrüßten die Schüler herzlich in Muggendorf. Geführt von Forstpaten mussten die Schüler die verschiedensten Aufgaben lösen. So erhielten sie durch ausgesprochen fachkundige und kindgerechte Anleitung einen Einblick über die Zusammenhänge im Ökosystem Wald.
Erstaunlich doch, was auf einem Quadratmeter Waldboden alles wächst, bis zu 30 Pflanzen kamen da zusammen. Warum ist ein Mischwald wohl resistenter als eine Monokultur? Welche Schäden haben die Fichten in den letzten Jahren der Trockenheit genommen? Wie wirkt sich das auf den Schädling, den Borkenkäfer aus? Die Experten gaben die Antwort.
Höhepunkt der Führung war natürlich die Rosenmüllerhöhle, die die Kinder mit Taschenlampen erforschen durften. Zum Schluss durften die Kinder ihr erworbenes Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen. Zum Glück hatte das Wetter durchgehalten, und es begann erst wieder zu regnen, als wir zurück in Bärnfels waren
.