Wie alle Jahre wieder...
.... besuchten die 3. und die 4. Klasse das Projekt "Lernort Natur". Dabei kann jährlich gewählt werden, ob man die Fischer, Förster oder Jäger besucht. Heuer standen erneut Konrad Nebel und sein Jägerteam auf der Tagesordnung, die den Kindern in der Nähe von Haidhof einen Parcour mit Wildtieren aufgebaut hatten. So erfuhren die Kinder Wissenswertes über die Tarnung, Lebensweise und die Umgebung der Vögel, der nachtaktiven Jäger und natürlich auch der Rehe und ihrer in der Erntezeit gefährdeten Kitze. Im abschließenden Quiz auf einer Waldlichtung konnten sich Annelie Hutt, Julia Striegel und David Häfner für eine Preisverleihung in Forchheim qualifizieren.
Der Höhepunkt des Ausflugs war allerdings die Vorführung der Jagdhunde, die sowohl Gehorsam als auch Spurensuche vorführten und die Kinder begeisterten. Die kleinsten Hunde durften sogar geführt werden!