Flohmarkt

Am 4. 12. 2009 veranstaltete die GS Obertrubach ihren traditionellen Weihnachtsflohmarkt. Dieser hatte sich in den letzten Jahren bewährt, da so manches Weihnachtsgeschenk erworben werden konnte. Um 11.15 Uhr öffneten sich die Türen und die Schnäppchenjagd konnte beginnen. Eifrig hatten die Schüler ihre Verkaufsstände aufgebaut. Es gab viele Spielsachen, aber auch extra zu diesem Zweck Selbstgebasteltes. Einige Kinder hatten wunderschöne selbstgebundene Weihnachtsgestecke dabei. Viele Mütter hatten eigens zu diesem Anlass Plätzchen und Ähnliches gebacken. So wurde gehandelt, gekauft und natürlich so manches Geschäft getätigt. Der Elternbeirat bewirtete die erschöpften Käufer mit Kaffee und Kuchen.

Aber leider muss auch bemerkt werden, dass etliche Schüler trotz eines Elternbriefes den Flohmarkttermin verschwitzt hatten. So glühten bald die Telefondrähte zu den Elternhäusern, wo in letzter Minute „Handelsware“

beschafft wurde. In zwei Klassen hatte annähernd die Hälfte der Kinder nichts zum Verkaufen mitgebracht, was natürlich die Auswahl stark einschränkte und bald zu Langeweile bei diesen Kindern führte. So fand dann auch in der Bücherei (eigentlich um diese Zeit nicht geöffnet) eine deftige Kissenschlacht statt. Einige Schüler und deren kleinere Geschwister hüpften gehörig auf den Sitzsäcken umher, während die Angehörigen sich nebenan stärkten.

Es ist fraglich, ob unter diesen Bedingungen die vorweihnachtliche Aktion noch weiterhin stattfinden kann.