Besuch beim Bürgermeister

Einen erfrischenden Weg nahmen die 23 Viertklässler der VS Obertrubach am Freitag, den 2. Juli, um den Bürgermeister und die Verwaltung besuchen zu können.

Bürgermeister Willi Müller nahm sich die Zeit und erklärte die „Zentrale“, seinen Arbeitsbereich und den seiner fünf Mitarbeiter - und das Ganze aus dem Sitzungssaal.

Hier konnten die Schüler bereits ihre ersten Fragen loswerden, wie z.B. nach dem Passwesen oder später nach der Dorferneuerung in Untertrubach. Bei 2236 Einwohnern und einer Größe von rund 3000 Fußballfeldern sei die Bedeutung des Fremdenverkehrs in dieser Lage in der Fränkischen Schweiz wohl der bedeutendste Wirtschaftsfaktor, so der Bürgermeister. Man beachte nur die Anzahl der Betten im Gemeindegebiet, die bei rund 950 liege. Hierbei ging das Gemeindeoberhaupt auch auf die Geschichte des Ortes und seiner umliegenden Gemeindeteile ein.

Die Aufgabe des Bürgermeisters sei es, die Entwicklung der Gemeinde durch Entscheidungen zu beeinflussen.

Ein abschließendes Quiz, bei dem die Kinder Ortsteile erkennen und benennen sollten, fand großen Anklang.

Doch die Kinder hatten noch weitere drängende Fragen: Wem gehört die Burg in Wolfsberg und Bärnfels? Werden in Obertrubach neue Spielplätze gebaut? Warum wurde die Fun-Arena abgerissen und der Skaterpark nicht wieder erneuert?

Zu all diesen Fragen bezog der Bürgermeister Stellung und begründete seine Entscheidungen.