Fischers Fritz fischt frische Fische

So richtig dicke Fische waren es dann doch nicht, die den Schülern der 3. und 4. Klasse in die Netze, beziehungsweise Kescher gingen, aber die Ausbeute ließ sich doch sehen. Am Donnerstag, den 27.6. verlegten diese beiden Klassen ihren Unterricht ins Freie. Das Projekt „Lernort Natur“ veranstaltete eine Exkursion an die Trubbach in Forchheim. Hinter dem „ Globus“ führte man die beiden Klassen über das Ochsenklavier und die neue Fischtreppe an das Flussufer. Dort erklärte man uns an Schautafeln, welche Fische und Lebewesen im Bach auf uns warteten.
Mutig stiegen anschließend die meisten Kinder in das kühle Nass und machten sich mit Kescher und Eimern auf die Jagd nach Fischen und Flusskrebsen. Nur wenige Wasserscheue beobachteten das Treiben lieber vom sicheren Ufer aus. Abschließend, nachdem wieder alle trockene Sachen angezogen hatten, konnte der Fang begutachtet werden. Nun ging es zum Aufwärmen in das Kaufhaus, wo die Kinder eine Brezel und ein Getränk geschenkt bekamen.

Nach der Stärkung mussten die Schüler ihr neu erworbenes Wissen in einem Quizz unter Beweis stellen. Sieger wurden in der 3. Klasse Tara Walter und in der 4. Klasse Kevin Neuner. Diese werden bei einer Siegerehrung vom Landrat beglückwünscht.